Was sagt uns die Bibel über die Hölle?

Wir hören nicht sehr viel über die Zukunft der unerlösten Menschen. Vermutlich gilt es als nicht politisch korrekt oder es ist nicht sehr freundlich über die ewige Strafe zu sprechen. Das Wort Hölle wird tausendmal mehr auf der Straße als Schimpfwort benutzt, als man es von den Kanzeln unserer Kirchen hört. Jedoch vermindert die Vernachlässigung nicht die Wahrheit oder den Schrecken von ihr.

Einige denken nicht an die Hölle, weil sie glauben dass ein liebender Gott die Menschen nicht an einen Platz wie die Hölle verdammen würde. Gott verurteilte die Engel, die gegen ihn sündigen an einen Platz der Qual. Einige sind gegenwärtig an einem Platz der der Hölle ähnlich ist. 2. Petrus 2:4 „Denn Gott hat selbst die Engel, die gesündigt haben, nicht verschont, sondern hat sie mit Ketten der Finsternis in die Hölle gestoßen und übergeben, damit sie für das Gericht festgehalten werden;“ Verse 9 „Der Herr weiß die Frommen aus der Versuchung zu erretten, die Ungerechten aber festzuhalten für den Tag des Gerichts um sie zu strafen…:“ Der Ort der Qual für die Engel die gesündigt haben wird in der englischen Bibel KJV (King James Version) Hölle genannt, aber es ist ein anderes griechisches Wort. Es ist „das tartaroo“ und bedeutet: der niedrigste Teil von Hades.

Einige vertreten falsche Meinungen über die Hölle. Es gibt die, die glauben, dass Gott allzu gnädig und liebend ist um die Unerlösten an einen Ort der ewigen Bestrafung zu verdammen. Stattdessen glauben sie, dass er sie für immer ausradieren wird. Dieses wird Vernichtung genannt. Sie glauben, dass die Unerlösten aufhören in jeglicher Form, materiell oder geistlich, zu existieren. Die Geschichte die uns unser Retter über den reichen Mann und Lazarus lehrt, lässt keinen Raum für diese Theorie. Lukas 16:19-24, „Es war aber ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und kostbares Leinen und lebte alle Tage herrlich und in Freuden. Es war aber ein Armer mit Namen Lazarus, der lag vor seiner Tür voll von Geschwüren und begehrte, sich zu sättigen mit dem, was von des Reichen Tisch fiel; dazu kamen auch die Hunde und leckten seine Geschwüre. Es begab sich aber, daß der Arme starb, und er wurde von den Engeln getragen in Abrahams Schoß. Der Reiche aber starb auch und wurde begraben. Als er nun in der Hölle war, hob er seine Augen auf in seiner Qual und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß. Und er rief: Vater Abraham, erbarme dich meiner und sende Lazarus, damit er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und mir die Zunge kühle; denn ich leide Pein in diesen Flammen.“

Andere glauben an die Wiederherstellung. Ihre Ansicht von Gott ist, dass Er so liebevoll und freundlich ist, dass ER, egal wie lange es auch dauern mag, alle Schöpfungen wiederherstellen wird, einschließlich der Menschheit. Ein Ausläufer dieser Theorie würde die mit einschließen, die an Reinkarnation und verschiedene Karma glauben. Die Bibel lehrt dies jedoch nicht. Hebräer 9:27 „Und wie den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht:“

Eine andere Sicht ist die Gegenwartssicht. Diese Ansicht lehrt uns, dass ein Mensch, egal ob er in den Himmel oder in die Hölle kommt, es bereits in diesem Leben erfährt. Egal ob Belohnung oder Strafe, es wird bereits zu Lebenszeiten verteilt. Jesus lehrte es uns anderes: In der Bergpredigt lehrt unser Erlöser: „Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo sie die Motten und der Rost fressen und wo die Diebe einbrechen und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo sie weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht einbrechen und stehlen. Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.“ Matthäus 6:19-21. Wenn wir all unsere Belohnungen bereits jetzt zu Lebenszeiten empfangen sollen, warum würde Er es uns anders lehren? Deshalb kommen Belohnung oder Strafe für jetzt lebende Personen erst in der Zukunft.

Es gibt einen Platz der Hölle genannt wird. Matthäus 25:41 „Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!“ Es ist ein vorbereiteter Platz, der für immer Bestand haben wird. Matthäus 25:46 „Und sie werden hingehen: diese zur ewigen Strafe, aber die Gerechten in das ewige Leben. „Offenbarung 20:10 „Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl, von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

Die Hölle ist ein Ort des extremen Leidens. In Matthäus 10:28 „Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten können; fürchtet euch aber viel mehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle.“ Dieses Leiden beinhaltet, für immer in einem See des Feuers zu brennen. Offenbarung 20:15 „Und wenn jemand nicht gefunden wurde geschrieben in dem Buch des Lebens, der wurde geworfen in den feurigen Pfuhl.“ Offenbarung 14:10 & 11 spricht von den ungläubigen die während der großen Trübsal sterben, nachdem sie den falschen Gott, der das Tier (Biest) ist, angebetet haben. „Der wird von dem Wein des Zornes Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in den Kelch seines Zorns, und er wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild, und wer das Zeichen seines Namens annimmt.“

Wer wird alles zu dem Ort der Qualen gehen, der Hölle genannt wird? Die ersten zwei Bewohner sind das Tier und der falsche Prophet. Offenbarung 19:20 „Und das Tier wurde ergriffen und mit ihm der falsche Prophet, der vor seinen Augen die Zeichen getan hatte, durch welche er die verführte, die das Zeichen des Tieres angenommen und das Bild des Tieres angebetet hatten. Lebendig wurden diese beiden in den feurigen Pfuhl geworfen, der mit Schwefel brannte.“ Dieses passiert wenn der Erlöser zur Erde zurückkehrt, um die Schlacht von Armageddon zu beenden. Nicht lang nachdem diese ersten beiden lebendig in die Hölle geworfen wurden, demonstriert Gott seine Macht über Satan indem er ihn in die Hölle wirft. Offenbarung 20:10 „Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.“ Erinnern Sie sich daran, wenn jemand zu Ihnen sagt, dass Sie zu diesem Platz (Hölle) gehen sollen. Antworten Sie darauf, dass dieser Ort jetzt noch nicht geöffnet ist! Es gibt einen befristeten Warteplatz für diejenigen, die sterben ohne Jesus Christus angenommen zu haben. Es wird im griechischen Hades und auf Hebräisch Sheol genannt. Der ewige See des Feuers ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht geöffnet oder besetzt.

Die gefallenen Engel werden dort sein. Wir haben bereits im 2.Petrus 2:4 nachgesehen. Zusätzlich sind alle Gottlosen die jemals gelebt haben in der Hölle. Psalm 9:17 u. 18 „Der Herr hat sich kundgetan und Gericht gehalten. Der Gottlose ist verstrickt in dem Werk seiner Hände. Die Gottlosen sollen zu den Toten fahren, alle Heiden, die Gott vergessen!.“ Können Sie sich vorstellen mit jeder schlechten und bösen Person die jemals gelebt hat für immer am gleichen Ort zu leben? In der ewigen Dunkelheit und im Feuer zu leiden muss das absolut Schlimmste, vorstellbare Schicksal sein, das es gibt. Jemand sagte einmal, es sollte ein Schild über der Tür zur Hölle geben auf dem steht, „Alle, die hier hereinkommen, geben alle Hoffnung auf.“

Hölle ist das genaue Gegenteil von Himmel. Im Himmel gibt es weder Krankheit noch Geschrei. In der Hölle sind ewiges Leiden und das Schreien ohne Ende oder Erleichterung. Alle Bewohner des Himmels genießen ewige Freude und Glückseligkeit, aber in der Hölle ist jeder Bewohner unglücklich und unzufrieden. Keine Sünde wird den Himmel je betreten, aber in der Hölle ist Sünde im Überfluss vorhanden und das böse Ideengut der Menschheit wird nicht an der Erfüllung gehindert abgesehen vom Leiden der Person die diese Gedanken hat. Auch die Erinnerung wird die Bewohner der Hölle plagen. Wie den reichen Mann in Hades, „Abraham aber sprach: Gedenke, Sohn, dass du dein Gutes empfangen hast in deinem Leben, Lazarus dagegen hat Böses empfangen; nun wird er hier getröstet, und du wirst gepeinigt.“ Lukas 16:25. Es mag sein, dass jemand, der diese Lektion hört, Gelegenheit hatte Christus anzunehmen. Sie werden sich in der Hölle an jede dieser Gelegenheit erinnern und beim Gedanken, dass Sie den Erlöser zurückgewiesen haben mit Ihren Zähnen knirschen. Jemand in der Hölle wird in Gedanken immer wieder hören „Gerade so wie ich bin“ und erkennen, dass wenn sie zum Herrn gekommen wären, gerade so wie sie waren, ER sie gerettet hätte vor dieser Bestrafung. Aber jetzt ist es zu spät für sie!

Es gibt nur zwei Plätze, in denen man die ganze Ewigkeit verbringen kann. Der Himmel ist für die reserviert, die Jesus Christus als ihrem persönlichen Retter angenommen haben. Gott sagte, dass ER, wenn Sie sein Leiden am Kreuz zur Zahlung Ihrer Sünden nehmen würden, zufrieden gestellt wäre. Ansonsten bleibt dann nur die Hölle als andere Wahlmöglichkeit. Es gibt keinen Mittelweg. Wenn Sie in diesem Moment Jesus Christus noch nicht als Ihren persönlicher Retter empfangen haben, bekennen Sie, dass Sie ein Sündiger sind und es verdienen, für Ihre Sünden in die Hölle geschickt zu werden. Bitten Sie Gott, dass ER den Tod von Jesus Christus als Zahlung für Ihre Sünden zulässt. Er, der Gerechte für die Ungerechten, litt damit Sie gerettet werden können. Wenn das jetzt Ihre Entscheidung ist, beten Sie dieses Gebet:

„Gott, sei mir, einem Sünder, gnädig und rette mich um Jesus‘ Willen. Verzeihe mir bitte alle meine Sünden und schenke mir das Ewige Leben, das Du in der Bibel versprochen hast. Ich glaube und setze mein Vertrauen jetzt in Dein Opfer zur vollen Bezahlung für meine Sünden. Ich empfange in diesem Augenblick Jesus Christus als mein persönlicher Retter und Herrn. Ich danke Dir dass Du mich annimmst, dass Du mir vergeben hast und dass Du mir in Zukunft helfen wirst. Ich danke Dir für das Ewige Leben das Du mir jetzt gegeben hast. Amen.“

Wenn Sie dieses Gebet gebetet haben, lassen Sie es uns bitte wissen.

Bitte lesen Sie auch „Wie kommt man in den Himmel“ und klicken Sie „Lesen Sie die Antwort“ für mehr Informationen.

Unsere E-Mail Adresse: german@bbnradio.org

Bei: Harold Richards – Direktor der Biblischen Beratung u. der Kommunikationen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.